zur Eingangsseite

Evangelische Kirche im Rheinland und Einstiege zum Verhältnis von Christen, Juden und Muslimen

ekir1 ekir2
ekir3 ekir4

Zur echten Seite der

Evangelischen Kirche im Rheinland
 



Evangelische Akademie
Evangelische Akademie im Rheinland
Haus der Begegnung

Am 5. März 2004 wurde der neue Sitz der
Evangelischen Akademie im Rheinland
auf dem Heiderhof in Bonn-Bad Godesberg eröffnet.

Die Akademie ist seit ihrer 1952 erfolgten Gründung an ihrem alten Sitz
Mülheim an der Ruhr
eine eigenständige Einrichtung der Evangelischen Kirche im Rheinland.












Islamismus und christlicher Fundamentalismus

Herausforderung der Moderne?

Tagung
vom 16. bis 18. März 2007
in der
Evangelischen Akademie im Rheinland
Haus der Begegnung
Bonn-Bad Godesberg




Freitag, 16. März 2007

15.00 Uhr

Begrüßung
Einführung in das Thema

Jörgen Klußmann M. A.
Bonn-Bad Godesberg
Studienleiter an der
Evangelischen Akademie im Rheinland

Landespfarrer Bernd Neuser
Wuppertal
Leiter der
Beratungsstelle für christlich-islamische Begegnung der
Evangelischen Kirche im Rheinland und der
Evangelischen Kirche von Westfalen

Mounir Azzaoui
Alsdorf
Doktorand, zuletzt Sprecher des Zentralrats der Muslime in Deutschland e.V.

15.45 Uhr

Was ist eigentlich Fundamentalismus bzw. Islamismus?
Welche Entwicklungen und Trends gibt es?

Prof. Dr. Peter Antes

Leibniz Universität Hannover
Seminar für Religionswissenschaft

16.45 Uhr

Islam und Islamismus
— Gibt es eine theologische Antwort auf den Fundamentalismus?


Prof. Dr. Tahsin Görgün
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Gastprofessur an der Stiftungsprofessur Islamische Religion

17.30 Uhr

Gibt es eine Theologie des Islamismus?

Universitätsprofessor
Dr. Elsayed Elshahed

Leiter der
Islamischen Religionspädagogischen Akademie
der Islamischen Religionsgemeinde,
Wien

19.00 Uhr

Die politisch-soziale Situation in der islamischen Welt
und ihre Wechselwirkung mit Europa und Deutschland
— Ein Überblick


Erhard Brunn
Freier Publizist, Frankfurt am Main

19.45 Uhr

Podiums- und Plenumsdiskussion

Islamismus
— Herausforderung des Westens?


mit den Referenten des Tages

moderiert von
Mounir Azzaoui



Samstag, 17. März 2007

9.00 Uhr

Christlicher Fundamentalismus in den USA — Ein neuer Kreuzzug?

Prof. Dr. Hans Gerhard Kippenberg

Universität Erfurt
Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien

11.00 Uhr

Christlicher Fundamentalismus in Ländern der Dritten Welt

Frank Kürschner-Pelkmann
Freier Publizist, Hamburg

11.45 Uhr

Politisch-soziale Hintergründe des christlichen Fundamentalismus

Dr. Reinhard Hempelmann
Leiter der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin

14.00 Uhr

Podiums- und Plenumsdiskussion

Christliche Fundamentalisten — unterschätzt und totgeschwiegen?

Prof. Dr. Peter Antes,
Dr. Reinhard Hempelmann,
Prof. Dr. Hans G. Kippenberg,
Frank Kürschner-Pelkmann


moderiert von
Jörgen Klußmann M.A.

16.00 Uhr

Arbeitsgruppen

19.00 Uhr

Vorstellung von Thesen und Fragen

moderiert von
Pastorin Annette de Fallois
Beratungsstelle für christlich-islamische Begegnung der
Evangelischen Kirche im Rheinland und der
Evangelischen Kirche von Westfalen, Wuppertal

20.00 Uhr

Öffentliche Abendveranstaltung

Vernissage
Fotos von Till Engel, Düsseldorf

anschließend

Jazz meets Orient
mit ufermann + e. sahin



Sonntag, 18. März 2007

8.45 Uhr

Christlich-Islamische Andacht

Luise Becker
Institut für Interkulturelle Pädagogik, Köln

Pfarrer Dr. Dirk Chr. Siedler
Evangelische Gemeinde zu Düren

9.30 Uhr

Einschätzungen

1. Was bedeutet der christliche Fundamentalismus für Christen und die Politik in Deutschland?

Dr. Reinhard Hempelmann

2. Was bedeutet der Islamismus für Muslime und die Politik in Deutschland?

Dr. Michael Lüders
Freier Publizist, Berlin

10.30 Uhr

Podiumsdiskussion

Christlicher Fundamentalismus und Islamismus — Herausforderung oder auch Chance?

Prof. Dr. Peter Antes,
Prof. Dr. Elsayed Elshahed,
Dr. Michael Lüders,
Aiman A. Mazyek
, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland e.V., Alsdorf

moderiert von
Landespfarrer Bernd Neuser



Veranstalter:

Evangelische Akademie im Rheinland

in Kooperation mit:

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Beratungsstelle für christlich-islamische Begegnung
der Evangelischen Kirche im Rheinland und der
Evangelischen Kirche von Westfalen




Informationen und Anmeldung
(spätestens sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung)
bei der
Beratungsstelle
für christlich-islamische Begegnung
Rudolfstraße 131
42285 Wuppertal
Fax 0202-8 62 97
E-Mail info@islam-begegnung.de

Anmeldeunterlagen (PDF)

bei der Evangelischen Akademie im Rheinland



Im Zuge der Terroranschläge ist der Islamismus stark ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt:
Was bedeutet Islamismus?
Was bewegt Muslime, die ihren Glauben mit Mitteln des bewaffneten Kampfes verbreiten wollen?
Wieweit können sie sich auf den Islam berufen, und gibt es eine Theologie des Islamismus?
Was sind seine religiösen, politischen und sozialen Wurzeln?

Während der islamische Fundamentalismus viel kritische Aufmerksamkeit erhält, werden Formen christlichen Fundamentalismus nur marginal wahrgenommen und eher als exotisch betrachtet. Da auch diese Strömung neu erstarkt, ist auch sie genauer zu untersuchen:

Wo gibt es Parallelen, gemeinsame Wurzeln und womöglich gleiche Ziele oder Wechselwirkungen im Fundamentalismus beider Religionen,
was kann die friedliche Mehrheit der Christen und Muslime voneinander im Umgang mit Fanatikern lernen
und wie können sie sich gegenseitig dabei unterstützen?

Mit dieser Tagung laden wir vor allem Christen und Muslime ein, die Interesse an einer konstruktiven und konkreten Zusammenarbeit und am Gespräch haben.

Jörgen Klußmann M.A.
Studienleiter an der Evangelischen Akademie im Rheinland, Bonn-Bad Godesberg

Mounir Azzaoui
Sprecher des Zentralrats der Muslime in Deutschland, e.V., Alsdorf

Landespfarrer Bernd Neuser
Beratungsstelle für christlich-islamische Begegnung, Wuppertal

 
   

© Februar bis September 2007

Foto  mit freundlicher Genehmigung der Fotografin


__________________________________________



 
 

Die Vorträge dieser Tagung sind dokumentiert als

epd Dokumentation Nr. 27, 26. Juni 2007

zu unterschiedlichen Preisen als Druckausgabe oder online erhältlich

beim Evangelischen Pressedienst



 
(K)eine Chance für den Dialog?

Bild anklicken für den Buchumschlag
im Format PDF (1,6 MB)

Die Vorträge von

Peter Antes,
Elsayed Elshahed,
Hans G. Kippenberg,
Frank Kürschner-Pelkmann und
Reinhard Hempelmann

sind zusammen mit den Beiträgen
anderer Tagungen
veröffentlicht in


(K)eine Chance für den Dialog?

Christen und Muslime in der pluralen Gesellschaft
Beiträge zu kontroversen Themen

hg. Dirk Chr. Siedler / Annette de Fallois / Jörgen Klußmann

Alektor Verlag 2007



 

zum Anfang
zur Eingangsseite